Ayurvedareisen
Eine Frau übt Meditation am Meer littlehenrabi - iStock

Ayurveda für Einsteiger

Ayurveda für Einsteiger bedeutet heilsame, aber leichte Ayurveda-Kuren zum Kennenlernen, zu denen keine intensiven Panchakarma-Kuren zählen. Die Kuren sind perfekt für alle geeignet, die noch nicht mit der indischen Heilkunst vertraut sind, aber neugierig auf die Behandlungen sind. Dazu zählen beispielsweise sanfte Ölgüsse, achtsame Massagen, viel Pflege für Gesicht und Körper, ergänzt durch Yoga, Meditation und Pranayama (Atemübungen).

Die Einsteiger-Kuren sind zudem schon ab 3 Tagen möglich und eignen sich somit auch für einen Kurz-Urlaub. Der Fokus der Kuren ist auf Stressmanagement, Erholung und allgemeine Wellness ausgerichtet.

Ayurveda für Einsteiger bedeutet:

  • Sanfter Ayurveda zum Kennenlernen
  • Eine kurze Pause vom Alltag
  • Steigerung des Wohlbefindens
  • Yoga, Meditation & Pranayama

Eine Frau steht in einem Garten die Hände in anjali mudra

Ist Ayurveda kompliziert?

Wenn wir Ayurveda direkt logisch verstehen wollen und unsere bekannten Kategorien nach „richtig“ und „falsch“ anwenden, können wir Ayurveda als sehr komplexes Heilsystem sehen.

Treten wir einen Schritt zurück und versuchen wieder zu unserer Intuition für das, was uns gut tut, was im Einklang mit uns selbst ist, zu finden, erleben wir Ayurveda als natürlich und ganz einfach – genau für diesen Prozess ist eine Ayurveda Kur für Einsteiger ein perfekter erster Schritt.

 


Um externe Video-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Ayurveda Kuren für Einsteiger

Die Grundlagen


"Körper, Geist und Seele sind wie ein Dreifuß. Die Welt wird durch ihr Zusammenspiel erhalten. Sie stellen das Substrat für alles Existierende. Vereint bringen sie das fühlende Wesen hervor, für das Ayurveda ins Licht gerufen wurde." Charaka Samhita, Sutra Sthana, Kap. 1, Vers 46


Goldene Buddha Statue

Herausforderungen der heutigen Zeit

Die wohl wichtigste Intention von Ayurveda ist es, uns wieder mit unserem ganzen Sein ins Gleichgewicht zu bringen und von dort eine starke Basis für unsere Gesundheit zu schaffen. Genau wie Yoga gibt uns Ayurveda Impulse, wie wir das Beste aus unserem Leben machen. Dazu gehört vor allem Selbstfürsorge. Denn oft gehen wir in der Hektik des modernen Alltags mit unserem Körper und unserer Gesundheit unnachgiebig um. Sind wir uns den unglaublichen Leistungen unseres Körpers bewusst? Oder empfinden wir es als selbstverständlich, dass er trotz Alkohol, Zucker, Stress und Schlafmangel gesund funktioniert?

Das Tempo in dem viele von uns leben ist soweit von unserem natürlichen Rhythmus entfernt, dass wir verlernt haben auf unsere innere Stimme, für das was uns gut tut und was wir im Leben brauchen, zu hören. Ayurveda ist die Wissenschaft des Körpers und Yoga die Wissenschaft des Geistes. 


Die Elemente der drei Doshas

Vata, Pitta und Kapha?

Ayurveda ist eine über 5000 Jahre alte indische Heiltradition. Der Name Ayurveda stammt aus der altindischen Hochsprache Sanskrit und bedeutet wörtlich übersetzt „Wissenschaft des Lebens“. Das Ziel einer Ayurveda-Kur ist, Körper und Geist wieder in ein natürliches Gleichgewicht zu bringen und die natürlichen Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Ayurveda für Einsteiger und Anfänger bedeutet, die wesentlichen Grundlagen des Ayurveda kennenzulernen. Dazu gehören vor allem die Doshas. Sie basieren auf den fünf Elementen Raum, Luft, Feuer, Wasser und Erde. Die Drei Doshas Vata, Pitta und Kapha setzen sich aus jeweils zwei der fünf Elemente zusammen. Je nachdem, welcher Dosha-Typ Sie in welcher Ausprägung sind, werden die Behandlungen und insbesondere auch die ayurvedische Diät auf Ihren Dosha-Typ abgestimmt.

Kontakt

+49 2226 1588-00 info@neuewege.com