Ayurvedareisen
Schöne Aussicht auf Meer, Strand, Sommerhäuser und Palmen in Varkala, Kerala, Indien byheaven - iStock

Ayurveda Kuren Indien

Als Ursprungsland der ayurvedischen Heilkunst blickt Indien auf eine etwa 5000 Jahre lange Ayurveda-Tradition zurück. In keinem anderen Land ist Ayurveda so weit verbreitet und so tief in den medizinischen Alltag verwurzelt wie in Indien. Der Begriff stammt aus dem Sanskrit und setzt sich aus Ayus = Leben und Veda = Wissen zusammen und bedeutet wörtlich übersetzt “Das Wissen des Lebens”.

Als Lebens- und Gesundheitsphilosophie durchdringt Ayurveda alle Bereiche des Daseins und hilft dabei, eine bessere Gesundheit, mehr Lebensqualität und ein gesteigertes Wohlbefinden zu erfahren. Heute gibt es in Indien über 16.000 Ayurveda-Heilzentren. Alle Ayurveda-Ärzte in Indien durchlaufen einen fünfeinhalb jährige medizinische Ausbildung bevor sie ein Staatsexamen in ayurvedischer Heilkunst ablegen. Das Wissen und die Traditionen der ayurvedischen Heilmethoden werden oftmals innerhalb der Familie über viele Generationen weitergegeben.

Ayurveda Kuren in Indien bedeutet:

  • Einzigartige Orte und zertifizierte Partner
  • Traditionelle Ayurveda-Heilkunst
  • Individuelle ayurvedische Ernährung
  • Tägliche Yoga- und Meditationspraxis

Blume und Handtuch im Ayurveda Resort

Ayurveda Kur in Indien - Gründe

Eine Ayurveda Kur in Indien ist perfekt, um zur Ruhe zu kommen, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und so das harmonische Gleichgewicht zwischen Körper und Geist wiederherzustellen. Als ganzheitliche Heilkunde betrachtet Ayurveda den Menschen als Einheit aus Körper, Seele und Geist. Jede Ayurvedakur beinhaltet die Harmonisierung der Lebensenergien, eine allgemeine Krankheitsvorbeugung und eine Verlangsamung des Alterungsprozesses.

Unsere Kurorte für eine Ayurveda Kur in Indien sind fernab vom Trubel und dem bunten treiben Indiens und bieten Ihnen einen kraftvollen Ort der Ruhe und des Rückzugs inmitten der exotischen Natur Keralas. Umgeben von Palmen und langen Sandstränden werden Sie auf einer Ayurveda-Kur in Indien eine außergewöhnliche Entspannung und Regeneration erfahren.

Genießen Sie dabei eine konstiutionsgerechte ayurvedische Kost und wohltuende Behandlungen wie Massagen, Dampfbäder, Entgiftung, Ausleitung, Bewegung und Entspannung. Die ayurvedischen Behandlungen, die Ernährung sowie Yoga und Meditation werden von behandelnden Ayurveda-Arzt immer auf die individuellen medizinischen Bedürfnisse der Kurgäste zugeschnitten. 


Ayurveda Kuren Indien

Inhalte & Besonderheiten


 Traditionelle Heilkräuter

Ayurveda-Medizin besteht zu 100% aus natürlichen Inhaltsstoffen in biologischer Qualität - ganz ohne chemische Zusätze. Natürliche Kräuter, Gewürze und erlesene Öle finden in der ayurvedischen Heilkunst in verschiedenen Formen Anwendung. Gewürze wie Kurkuma, Kümmel, Zimt oder Kardamom, verschiedene lokale Heilpflanzen und Mineralien werden als medizinische Tabletten, Nahrungsergänzungsmittel und zur äußerlichen Anwendung genutzt. Die ayurvedischen Öle (Thaila) werden passend für Ihren Dosha-Typ gewählt und für Kräutergetränke, bei wohltuenden Massagen oder einen angenehmen Stirnguss genutzt.

Panchakarma Kur

Die klassische Ayurveda-Kur ist die Panchakarma-Kur ("Fünf Tätigkeiten“). Sie ist ein Jahrtausend altes und sehr tiefgreifendes Heilverfahren, um Körper und Geist zu klären und das dynamische Gleichgewicht der Doshas wiederherzustellen. Die Panchakarma-Kur basiert auf fünf verschiedenen Reinigungsverfahren und bildet das Herzstück der ayurvedischen Medizin. Nachdem der behandelnde Ayurveda-Arzt Sie untersucht hat, wird ein individueller Behandlungsplan für Sie erstellt.

Für eine wirksame Panchakarma-Kur sollten Sie sich mindestens zwei Wochen einplanen. Die Panchakarma-Kur ist in Vorkur (Purvakama), Hauptkur (Shodana) und Nachbehandlung (Pashatkarma) aufgeteilt. 

Yoga & Meditation

Yoga und Ayurveda werden auch als Schwesterwissenschaften bezeichnet, denn Körper und Geist sind untrennbar miteinander verbunden. Daher bilden Yoga und Meditation eine wichtige Ergänzung zu jeder Ayurveda Kur in Indien, denn beide haben das Ziel, Körper und Geist wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Yoga als wichtiger Baustein auf dem Weg zur Selbsterkenntnis und Ayurveda als wichtiger Baustein zur Selbstheilung bilden eine wirkungsvolle Einheit. Daher finden bei jeder Ayurveda Kur auch täglich angeleitet Yoga oder Meditation statt.


Ein Teil eines Tempels mit Elefanten Gesichtern bestückt

Ayurveda Kur Indien - Regionen


Ayurveda in Kerla - Erleben Sie mit NEUE WEGE authentisches Ayurveda in Kerala. Kerala ist ein Bundesstaat im Südwesten Indiens, den Sie vor oder nach Ihrer Ayurveda-Kur erkunden können. Dort erwarten Sie naturbelassene Strände an der tropischen Malabarküste sowie die einzigartige sattgrüne Wasserlandschaft der Backwaters im Hinterland der Küste.

Das Wasserstraßennetz der Backwaters zieht sich über 1900 Quadratkilometer - von Kochi bis Kollam. Darüber hinaus ist Kerala bekannt für den Anbau von Tee und Gewürzen in den Bergen der Westghats. Die historische Hafenstadt Cochin bietet sowohl kolonialen Flair als auch einen Einblick in das bunte Leben Indiens. Das NEUE WEGE Team stellt Ihnen gerne eine individuelle Rundreise zusammen, die Sie ideal mit Ihrer Ayurveda-Kur in Indien verbinden können.


Ayurveda Kuren Indien

Highlights


Frauen nebeneinander in der Baum Pose am Strand

Ayurveda & Yoga Gruppenreisen

Entdecken Sie Ihr Reiseziel aus einer neuen Perspektive - gemeinsam mit Gleichgesinnten! Erfahren Sie die wirkungsvolle und wohltuende Kombination von Yoga und Ayurveda in einer kleinen Gruppe mit persönlicher Atmosphäre. Durch die kompetente und individuelle Betreuung des Ayurveda-Ärzte Teams und der Yogalehrenden können Sie Yoga und Ayurveda an bezaubernden Orten erleben.

Dabei wird großen Wert darauf gelegt, die Yoga Einheiten einzelfallbezogen an das persönliche Krankheitsbild und die Bedürfnisse der Kurgäste anzupassen, um eine bestmögliche Symbiose von Ayurveda und Yoga zu erreichen.

Eine Teeplantage in Indien bei Sonnenuntergang javarman3 - iStock

Ayurveda zur Monsunzeit

Aus medizinischer Sicht sind die Sommermonate, während der Monsunzeit, von Mai bis September der ideale Zeitraum, für eine reinigende Ayurveda-Kur in Indien. Während dieser niederschlagsreichen Jahreszeit sorgen die Monsunwinde für eine feuchte, staubfreie Luft, dadurch öffnen sich die Poren der Haut optimal und die ayurvedische Öle können schneller und tiefer eindringen. Gleichzeitig beginnen auch die für Ihre Ayurveda-Kur benötigten Heilkräuter zu gedeihen. 

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Monsunzeit als Nebensaison gilt. Die Ayurveda Resorts bieten daher oft günstigere Preise an und Sie haben gleichzeitig viel Raum für Ruhe und Entspannung. Zugleich sind die Ayurveda Ärzte und Therapeuten weniger ausgelastet - Sie können also mit mehr Zeit für eine individuelle Betreuung rechnen.

Ein Gericht aus Reis, Zwiebeln und grünem Gemüse

Indische Gerichte

Die ayurvedische Küche in Indien ist vielfältig, gewürzreich und mit reichlich Gemüse und Obst überdies sehr nahrhaft und gesund. In der Lehre des Ayurveda spielt eine gesunde und ausgeglichene Ernährung, beruhend auf der traditionellen indischen Heilkunst, eine wesentliche Rolle.

Die Ernährung ist auch darauf ausgerichtet, das sogenannte “Agni”, also das Verdauungsfeuer zu fördern - denn die Verdauung und die Darmgesundheit bilden einen wichtigen Grundpfeiler der ayurvedischen Lehre. Die Resorts setzen zudem auf unbehandelte, biologische und sanft zubereitete Nahrungsmittel, die größtenteils von Bauern in der direkten Umgebung kommen.  


Um externe Video-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Häufige Fragen

Welches Ayurveda Resort in Indien würden Sie besonders empfehlen?

Besonders zu empfehlen sind die Ressorts Sitaram und Nattika Beach. Die beiden Ressorts liegen in direkter Strandlage und verfügen zudem über eine ausgezeichnete und langjährige Ayurveda-Tradition.

Welche Monate sind für eine Ayurveda Kur in Indien geeigent?

Zwischen Oktober und März herrschen sommerliche Temperaturen an der Küste im Südwesten Indiens. Ab April steigen die Temperaturen weiter bis von Juni bis September der Monsun einsetzt. Die Monsunzeit hat aber auch Vorteile: Denn wenn die Natur sich regeneriert unterstützt das Klima auch die Reinigung des Körpers. Überall gedeihen frische und gesunde Kräuter, generell herrscht eine bessere Wirkung der Öle.

Stehen mir bei den Konsultationen mit den Ärzten deutsch sprechende Übersetzer zur Verfügung?

Viele Ayurveda Resorts bieten die Übersetzung der Arztkonsultationen als kostenlose Inklusivleistung an. Es sollte jedoch in jedem Fall vorher eine Anmeldung erfolgen. Wir bitten Sie daher, uns bei Ihrer Reisebuchung mitzuteilen, ob Sie eine Übersetzung Ihrer Konsultationen wünschen.

Kann ich eine Ayurveda Kur in Indien auch ohne Flug buchen?

Ja, Sie können Ihre An- und Abreise auch selbst buchen. Gerne beraten unsere NEUE WEGE Reiseexperten Sie persönlich zu Ihren Flugmöglichkeiten.

Benötige ich für Indien ein Visum?

Für die Einreise nach Indien benötigen Sie ein Visum. Deutsche Staatsbürger müssen das Visum vor der Reise online als e-Visa oder bei einer indischen Auslandsvertretung beantragen. Die Kosten des Visums sind abhängig von der Reisezeit und Reisedauer. Das NEUE WEGE Team hilft Ihnen gerne bei der Beantragung des Visums.

Kontakt

+49 2226 1588-00 info@neuewege.com